Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»Anne und die Bankräuber« – Erwin Grosche

Verlag: Paderborner Kinderbuchverlag

»Anne und die Bankräuber« von Erwin Grosche ist eins der beliebtesten Bücher aus dem Paderborner Kinderbuchverlag. Der Jugendroman ist Grund dafür, dass die kleine Buchgemeinschaft sich aufgerafft hat das Licht der Öffentlichkeit zu suchen. Bereits seit 2007 verzaubert die Geschichte rund um einen spannenden Roadmovie-Krimi tausende von Kindern. Ein Ende ist nicht in Sichtweite. Weiterlesen…

Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»Meine Getanken sint wichtik« – Die Wortfinder

Verlag: Kettler

Eine besondere Enzyklopädie

»Meine Getanken sint wichtik« ist eine vierbändige Buchreihe, geschrieben und illustriert von Menschen mit einer so genannten geistigen Behinderung. Jedes Buch hat einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt. Auf insgesamt fast 1000 Seiten finden sich Fragen und Antworten zu den verschiedensten Themen. Die große Frage nach dem Sinn des Lebens findet darin genauso Raum wie z.B. die Frage, warum das Reh im Wald steht bis hin zu Fragen nach der Existenz Gottes, den Vor- und Nachteilen des Älterwerdens und der Herstellung von Gummibärchen. Weiterlesen…

Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»Der dem Wind auf dem Schoß sitzt« – Niillas Holmberg

Verlag: hochroth Verlag Bielefeld

Die Bielefelder hochroth-Dependance präsentiert Niillas Holmbergs »Der dem Wind auf dem Schoß sitzt« als Herzenstitel. Der Verlag bezeichnet es als großes Glück, nur Bücher machen zu können, die ihnen wirklich am Herzen liegen. »Der dem Wind auf dem Schoß sitzt« zeigt besonders gut die gesamte Arbeitsweise der Gruppe von Studierenden, die diese Dependance aufgebaut haben. Die Gedichte wurden von Verlagsmitarbeiterin Katrin Merz im Zuge ihrer Masterarbeit an der Universität Bielefeld übersetzt. Weiterlesen…

Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»Rakete« – Literaturzeitschrift Richtungsding

Richtungsding – Zeitschrift für junge Gegenwartsliteratur

Wie das halt so sein muss, ist beim Richtungsding das aktuelle Projekt immer das, für das man am stärksten brennt. Die Geschichten des aktuellen Themenheftes »Rakete« zünden je nach Leser dabei ganz unterschiedlich: Einige Leser mögen den lakonischen Tonfall der Begegnung der dritten Art in »Feuerschweife«, andere lassen sich vom sprachlichen Sog des flackerbandflackerhaften »Rotweiß Rotweiß« mitreißen. Weiterlesen…

Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»Der schwarze Teufel« – Pia Lüddecke

Verlag: Ventura Verlag

Bei »text & talk« im Jahr 2015 vermittelte Autor Oliver Uschmann das Manuskript »Dorfgeschichten« von Debütantin Pia Lüddecke an den Ventura Verlag.

Das satirische Schauermärchen aus Westfalen zeichnet sich durch eine ungewöhnliche Erzählweise und eine skurrile Geschichte aus. Weiterlesen…

Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»Duett am Wolchow« – Stationen der Versöhnung von Herbert Höner

Verlag: Marlies Kalbhenn Verlag Verlag

 

Der 1921 in Bad Salzuflen-Schötmar geborene Autor, der als Jugendreferent, Gemeindepastor und Jugendpfarrer u.a. in Rheda-Wiedenbrück, Münster und Bielefeld tätig war, schildert in »Duett am Wolchow« ohne Beschönigung oder gar Verklärung seine Jahre als Soldat an der Wolchowfront im Belagerungsring um Leningrad bis zu seiner Verwundung im Sommer 1943. Weiterlesen…

Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»Fliegende Wörter« – 53 Qualitätsgedichte zum Verschreiben und Verbleiben

Verlag: Daedalus-Verlag

»Fliegende Wörter« – auch für 2018 versprechen die 53 typografisch individuell gestalteten Gedichte des Postkartenkalenders eine kleine Welterkundung. Weiterlesen…

Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»Wohin, ihr Wolken?« – Gabriele Jaekel

Verlag: Meine Geschichte in J. Kamphausen

»Zäh wie Leder, hart wie Kruppstahl« – von der Devise, die Gabriele Jaekels Kindheit prägte, können wohl viele ein Liedchen singen. In ihrer Biographie »Wohin, ihr Wolken?« hat die Bielefelderin eine bewegte Lebensrückschau verschriftlicht, deren Lektüre auf vielen Ebenen lohnt: 1948 geboren, blickt sie auf das wiedererwachende gesellschaftliche Leben eines sich vom Krieg erholenden Deutschlands zurück. Weiterlesen…

Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»faible? (Best of.)« – Lütfiye Güzel

Verlag: go-güzel-publishing

Die Duisburger Lyrikerin und Autorin Lütfiye Güzel hat bisher acht Veröffentlichungen vorzuweisen. Nun ist eine Auswahl von Texten aus früheren Bänden in ihrem go-güzel-publishing Verlag erschienen, herausgebracht unter dem Titel »faible?«. Diese Zusammenstellung ermöglicht es, frühere Texte, etwa aus dem ersten Band (»herz-terroristin«, 2012) mit jenen des letzten aus dem Jahre 2016 (»Oh, No!«) direkt zu vergleichen. Weiterlesen…

Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»Nur die Zeit läuft uns davon, die wir in der Zukunft suchen.« – Aphorismenkalender 2018

Verlag: Brockmeyer

Unter den wöchentlich wechselnden Sprüchen finden Sie »Klassiker« etwa zu Wunsch, Hoffnung und Klugheit in neuem Gewand. Sie finden Aktuelles und Jahreszeitliches, nicht nur zur Narren- wie zur Fastenzeit. Sie dürfen sich darauf gefasst machen, wöchentlich in höchst unterschiedliche Stimmungen versetzt und zu höchst unterschiedlichen Gedanken angeregt zu werden. Überraschung ist dabei immer angesagt. Weiterlesen…

Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»Felix am Fluss. Eine Kindheit nach dem Krieg« – Will Kemper

Verlag: Edition Kreidegrund

Aus der Menge von Erinnerungen und Erzählungen ist die Geschichte entstanden. Der Junge Felix wird im Krieg geboren und wächst in einer zerstörten und vom Krieg gezeichneten Landschaft auf. In der dörflichen Welt ist er schon früh bei allen Ereignissen dabei; die Welt des Dorfes ist für ihn wie ein kleines Universum. Weiterlesen…

Autoren, Bücher, Lieblingsbuch, NRW-Buchmesse, text & talk 2017

»Nichts geschieht« – Carsten Zimmermann

 

Verlag: edition offenes feld

Der in Berlin wohnende Carsten Zimmermann ist nicht nur ein ausgezeichneter Lyriker, sondern auch ein fabelhafter Romancier. Sein eindrucksvoller Roman »Nichts geschieht« handelt von vier Personen, die in einen Autounfall mit Fahrerflucht verwickelt sind: Ulrich, der Fahrer, von Beruf Psychiater; Erika, seine demenzkranke Schwiegermutter, hinten im Wagen; Oliver, der Überfahrene; und Karl, ein Kriegsveteran, der einen ihm unbekanntenToten am näschsten Morgen im Wald auffindet. Weiterlesen…