Autoren, Medien

Shortcuts Preisverleihung

Es war eine große Gala, so, wie es sich alle gewünscht hatten. Mit ebenso amüsanten wie pointierten Kommentaren führte Martin Becker von der Bauhaus-Universität Weimar durch einen Abend, der es in jeder Hinsicht in sich hatte. 13 Autorenbeiträge standen bei „Shortcuts – Westfälischer Kurzhörspiel-Award“ auf dem Programm und das Publikum durfte entscheiden, wer die drei ersten Preise und einen zusätzlichen Regiepreis erhalten sollte. Daneben gab es auf der Bühne kurzweilige Interviews mit den Initiatoren des Wettbewerbs, den beteiligten Autorinnen und Autoren und denjenigen, die dafür gesorgt hatten, dass aus den Hörspielmanuskripten richtige Hörspiele wurden: Studierenden der Fachbereiche IMT Medien der Universität Paderborn sowie Experimentelles Radio der Bauhaus-Universität Weimar. Um mit Letzterem zu beginnen: Die hörspieltechnische Umsetzung entsprach höchsten professionellen Ansprüchen und fand bei Autoren und Publikum großen Anklang – es gab gleich serienweise Szenenapplaus.

Rund 100 Autorinnen und Autoren hatten sich mit 180 Beiträgen am „Shortcuts“-Wettbewerb beteiligt. 13 von einer Fachjury nominierte Beiträge hatten es in die Endausscheidung geschafft. Rund 120 Besucher bestimmten als Publikumsjury die Siegerbeiträge in den Kategorien „Beste Textvorlage“ und „Beste Regie“. Nach knapp drei Stunden und einer spannenden Stimmauszählung stand es dann fest: Mit jeweils ersten Preisen wurden das Autorenduo Karr & Wehner („Das Robinson-Dilemma“), Lara Sielmann („Wo wir wuchsen“) und Ludger Haumann („Aufkröppen in Gelsenkirchen“) ausgezeichnet. Der Regiepreis ging an Stefanie Heim von der Bauhaus-Universität Weimar. Eine CD mit den insgesamt 18 Kurzhörspielen, die  vorgestellt wurden, wird demnächst in kleiner Auflage erscheinen. Allen Beteiligten an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank! Und dem Publikum für einen vergnüglichen und kurzweiligen Abend!

Diskussion

Hinterlassen Sie einen Kommentar oder setzen Sie einen Trackback.

Kommentare abonnieren.

Bitte fair bleiben. Wir behalten uns vor, gegebenenfalls Kommentare zu löschen.

Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*Notwendige Angaben