Allgemein

text&talk: Galerie Wittkamp

Wir freuen uns sehr, die Galerie Wittkamp, bestehend aus Künstlerin Annette Wittkamp-Fröhling und ihrem Mann, dem Dichter und Maler Frantz Wittkamp, auf unserer Messe am Sonntag begrüßen zu dürfen! Frantz Wittkamp hat dabei nicht nur für seinen Stand im Messezelt hohe Dichtkunst im Gepäck, sondern wird im Rahmen unseres Leseprogramms gemeinsam mit Jutta Richter und Arnold Maxwill aus unserer hauseigenen Reihe „roterfadenlyrik“ lesen. Mehr im Portrait:

 

Seit 1976 gibt es sie schon – die Galerie der Familie Wittkamp. Gegründet wurde sie von Annette Wittkamp-Fröhling, die dort bis heute Gartenplastiken in Bronze und Figuren in allen Größen aus Stuck mit Acryl bemalt ausstellt. In Lüdinghausen, der Heimat der Künstler, und stehen viele Bronzeplastiken von Annette Wittkamp-Fröhling. Sie stellen Persönlichkeiten dar, die der Stadt geschichtlich verbunden sind.

Neben ihren Arbeiten stellt sie in der Galerie auch die Bilder ihres Mannes Frantz Wittkamp aus. Dieser arbeitet seit 1970 als Kinderbuchillustrator, Grafiker, Maler, Dichter und Objektkünstler. Mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Förderpreis des Landes NRW, dem „Großen österreichischen Staatspreis für Kinderlyrik“ und dem Hörbuchpreis des Hessischen Rundfunks, findet man seine Gedichte nicht nur in zahlreichen Anthologien und Lesebüchern deutschlandweit, sondern auch im Ausland. 2017 erschien die englische Übersetzung des Buches „In die Wälder gegangen, einen Löwen gefangen“ bei Two Hoots mit dem Titel “Fish Dream of Trees“. Seit 1980 erscheinen seine Gedichtbücher bei Beltz und Gelberg, im Coppenrath Verlag und im Alphabeet Verlag. Auf der text&talk wird Frantz Wittkamp gemeinsam mit Jutta Richter und Arnold Maxwill aus der Reihe „roterfadenlyrik“ lesen, einer Zusammenarbeit zwischen dem Literaturmuseum Haus Nottbeck und dem vorsatzverlag, in der wichtige lyrische Stimmen Westfalens in regelmäßiger Folge erscheinen.

 

Diskussion

Hinterlassen Sie einen Kommentar oder setzen Sie einen Trackback.

Kommentare abonnieren.

Bitte fair bleiben. Wir behalten uns vor, gegebenenfalls Kommentare zu löschen.

Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*Notwendige Angaben