NRW-Buchmesse, Porträt, Was läuft?

Belletristik und Krimis aus Japan: Der cassverlag

logo von homepage Mit dem cassverlag wird japanische und auch koreanische Literatur bei text & talk vertreten sein. Im Verlagsprogramm sind preisgekrönte AutorInnen, die es in Deutschland noch zu entdecken gilt.

„cass verlag

2000 Gründung; Verlagssitz Löhne
2014 Eröffnung Büro Weimar

cass widmet sich seit 15 Jahren der Vermittlung herausragender japanischer Belletristik und Kriminalliteratur. Zu unseren Autoren gehören Choukitsu Kurumatani, Kazuki Kaneshiro und Arimasa Osawa – in Japan große, preisgekrönte Namen, im Deutschen Neuentdeckungen. Mit anderen jungen, im deutschen Sprachraum, zum Teil europaweit noch unbekannten Stimmen (Nanae Aoyama, Ko Machida) wird diese Linie fortgesetzt.

Das literarische Programm vervollständigen moderne Klassiker wie Morio Kita und Osamu Dazai, dessen Gezeichnet in Japan zu den meistgelesenen Werken des
20. Jahrhunderts gehört, daneben Takiji Kobayashis berühmtes Fabrikschiffder Klassiker der japanischen Arbeiterliteratur.

Der Verlag legt Wert auf erstklassige Übersetzung und schöne Ausstattung. Festeinbände brauchen und haben ein Leseband, die Umschläge zieren originäre Holzschnitte und Zeichnungen deutscher und japanischer Künstler.

Sorgfalt in Ausstattung und Lektorat gilt auch für die historischen Japanbeschreibungen, den zweiten Schwerpunkt des Programms, und die moderne koreanische Literatur, der sich der Verlag mit dem Erzählband Lauf, Vater, lauf (Ae-ran Kim) im letzten Jahr geöffnet hat.

Leseproben aller Titel und weiterführende Informationen finden Sie unter:

www.cass-verlag.de

 

Diskussion

Hinterlassen Sie einen Kommentar oder setzen Sie einen Trackback.

Kommentare abonnieren.

Bitte fair bleiben. Wir behalten uns vor, gegebenenfalls Kommentare zu löschen.

Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*Notwendige Angaben