Interview, NRW-Buchmesse, Was läuft?

Verbrecher / Verleger

verbrecher logo von fb

 

Wie der Verbrecher Verlag entstanden ist? Es hat mit dem Versuch zu tun, an unveröffentlichte Manuskripte zu gelangen. Und dann ist man irgendwie aus der Nummer nicht mehr herausgekommen, erinnert sich Verleger Jörg Sundermeier im Interview. Diese ‚Nummer‘ währt nun schon 20 Jahre und auch auf der text & talk-Messe am 13. September werden Verbrecher unter uns sein…

Seit wann gibt es Ihren Verlag? Wer hat und warum wurde er gegründet? Wo ist der Verlagssitz?

Der Verbrecher Verlag wurde 1995 in Berlin und Bielefeld gegründet, heute ist er nur noch in Berlin beheimatet. Die Gründer, Werner Labisch und ich, waren begeisterte Literaturstudenten und wollten auch jene Manuskripte lesen, die noch nicht verlegt worden waren. Daher gaben wir uns zunächst als Verlag aus – daher der Verlagsname –, und dann kamen wir aus der Nummer nicht mehr heraus. So wurden wir Verleger.

Was macht Ihren Verlag einzigartig? Was ist Ihnen bei Ihrem Programm wichtig?

Wir machen nur gute Bücher! Nein, im Ernst, wir legen Wert auf eine Literatur, die auch in 20 oder 30 Jahren noch Bestand hat. Im Sachbuchbereich gibt es aber auch Bücher, die sehr entschieden in aktuelle politische Dabatten eingreifen!

Nennen Sie drei Schlagwörter, die Ihren Verlag beschreiben.

Gute Texte, gutes Handwerk, gute Gestaltung.

Stellen Sie gerne sich und Ihre Mitarbeiter kurz vor.

Wir sind z. Zt. fünf Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, und wir arbeiten im Team.

Was verbindet Ihren Verlag mit NRW?

Wie gesagt, unser Verlag wurde auch in Bielefeld geboren, ich selbst erblickte in Gütersloh das Licht der Welt. Das prägt.

Was sind/waren Highlights Ihrer Verlegertätigkeit?

Die Ausgabe der Mühsam-Tagebücher und das Wagnis Das Büro von J. J. Voskuil zu verlegen – aber auch die Freude über so viele tolle Texte!

www.verbrecherverlag.de

Der Verbrecher Verlag auf Facebook

Der Verbrecher Verlag auf Twitter

Diskussion

Hinterlassen Sie einen Kommentar oder setzen Sie einen Trackback.

Kommentare abonnieren.

Bitte fair bleiben. Wir behalten uns vor, gegebenenfalls Kommentare zu löschen.

Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*Notwendige Angaben