Interview, NRW-Buchmesse, Was läuft?

literalyrisch, offen, authentisch – Der chiliverlag

chililogo_ganzneu_20_11_2014_Kopie_neonpink

 

Franziska Röchter und ihr chiliverlag werden auch auf der diesjährigen text & talk-Messe wieder originelle Bücher von Menschen mit Ecken und Kanten dabeihaben. Hier unser Interview:

Seit wann gibt es Ihren Verlag? Wer hat und warum wurde er gegründet? Wo ist der Verlagssitz?
Der chiliverlag wurde 2011 von Franziska Röchter gegründet. Anfang 2012 kam das erste Buch heraus, ein Veggiebuch mit unterschiedlichsten Perspektiven von Schülern und Studenten zum Thema „Fleischlose Ernährung“. Physisch sind wir in Verl angesiedelt.

Was macht Ihren Verlag einzigartig? Was ist Ihnen bei Ihrem Programm wichtig?
Authentizität. Freigeist. Etwas Anarchie und Aufmüpfigkeit, gepaart mit Vielseitigkeit, Originalität und einem Schuss Wahnwitzigkeit. Der chiliverlag macht gern Bücher von Menschen mit Ecken und Kanten, die echt was zu erzählen haben. Oder originelle Gedichte schreiben.

Nennen Sie drei Schlagwörter, die Ihren Verlag beschreiben.
literalyrisch, offen, authentisch

Stellen Sie gerne sich und Ihre Mitarbeiter kurz vor.chiliverlag_Franziska Roechter_Philipp Roechter_text_and_talk_Duesseldorf_2014__Foto_Ellen Eckardt
Franziska Röchter, rastlose Impulsgeberin, Macherin, Visionärin.
Sporadisch Philipp Röchter, repräsentative und moralische Unterstützung, kritischer Resonanzgeber und Spürauge im Korrektorat.

Was verbindet Ihren Verlag mit NRW?
Neben dem Wohnsitz viele Autorenbekanntschaften, hier wimmelt es geradzu von guten und netten Autoren. Ein gutes literarisches Netzwerk.

Was sind/waren Highlights Ihrer Verlegertätigkeit?
Die Autobiografie von Ralf Seeger, DEUS IUDEX MEUS – Nur Gott ist mein Richter (2014) und Ralf Seegers Auftritte in Leipzig.
Glasaugenstern – 101 Gedichte von Alex Dreppec (2014/15) und Alex Dreppecs Auftritte für chiliverlag in Leipzig sowie eine Berücksichtigung des Buches auf der Liste der besten Bücher aus unabhängigen Kleinverlagen 2015.
Die vielen renommierten Autoren, die in unseren Bänden zur Politischen Dichtung der Gegenwart vertreten sind.
Die Tatsache, dass Anant Kumars Band Chili Chicken in einem Stadtmagazin neben einem Buch von Kafka abgebildet wurde.
Die wundervolle Kooperation mit den Autoren.

Verweisen Sie gerne auf Ihre Homepage und wenn vorhanden Social Media-Accounts.

www.chiliverlag.de

www.facebook.com/franziska.roechter (chiliverlag und Autorin)

https://twitter.com/chiliverlag

Aktuelle Broschüre (auf website mit Blätterfunktion)

Aktuelles Verlagsportrait: https://www.1001buch.net/verlag/chiliverlag

1 Kommentar

Diskussion

Hinterlassen Sie einen Kommentar oder setzen Sie einen Trackback.

Kommentare abonnieren.

Bitte fair bleiben. Wir behalten uns vor, gegebenenfalls Kommentare zu löschen.

Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*Notwendige Angaben