Museum, Was läuft?

Das weiße Blatt Papier II

Das weisse Blatt II – Ausstellungsraum

Über mein Schreiben

Was den AutorInnen ihr weißes Blatt, war uns der weiße Raum. Der leere Ausstellungsraum auf dem Kulturgut Haus Nottbeck wird in den nächsten Tagen noch mit letzten Dingen gefüllt. Mit Ideen, Farben, Papieren, mit Gesichtern von AutorInnen und weißen Blättern. Und so wenig, wie den AutorInnen nach der Ideensuche ihr weißes Blatt bleibt, bleibt uns der leere Raum. Mit großformatigen Collagen haben wir ihn tapeziert und stellen den je individuellen Prozess des Schreibens westfälischer AutorInnen vor. Wir folgen den Weltenbummlern Jörg Albrecht, Martin Becker und Sabrina Janesch, wir streifen mit Werner Streletz durchs Ruhrgebiet, ziehen mit Marius Hulpe durch eine süße elektrische Nacht. Wir folgen Otto A. Böhmer in die Köpfe großer Denker, bewegen uns mit Judith Kuckart zwischen Tanz und Sprache und spinnen mit Katharina Bauer Textnetze aus gelben, synthetischen Bändern. Wir recherchieren zusammen mit Frank Göhre und finden uns schließlich am heimischen Schreibtisch von Erwin Grosche wieder.

Seite aus Erwin Grosches Notizbuch

© Erwin Grosche: Notizbuch

Wer Lust hat auf spannende Entdeckungstouren und einen derart privaten Einblick in das Schreiben unserer AutorInnen, der ist herzlich eingeladen vom 31.08 bis 02.11. die Sonderausstellung zu besuchen.

Wir freuen uns schon und sind gespannt auf die Eröffnung am Sonntag, dem 31.08. ab 17Uhr auf dem Kulturgut Haus Nottbeck. Dort wird neben den Podiumsgesprächen der Autor Martin Becker in einer Performance sein intermedial-kreatives Tagebuch-Start-up-Projekt präsentieren: eine Performance mit Augenzwinkern auf der Suche nach der Möglichkeit privater Aufzeichnungen im digitalen Zeitalter.

Das Ausstellungsteam Anna-Lena Böttcher, Fiona Dummann und Kerstin Mertenskötter

Diskussion

Hinterlassen Sie einen Kommentar oder setzen Sie einen Trackback.

Kommentare abonnieren.

Bitte fair bleiben. Wir behalten uns vor, gegebenenfalls Kommentare zu löschen.

Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*Notwendige Angaben