Autoren, TAGEBUCHTAGE, Was läuft?

ode …

Martin Becker – Tagebuchbeauftragter (Foto: Kulturgut Haus Nottbeck)

… an den tagebuch-beauftragten

tagebuchbeauftragter, sagt er, das
höre sich ja an wie datenschutz-
beauftragter, aber, doch ja, er mache den
job gern, einer müsse diese drecks-
arbeit ja tun, und wer, wenn nicht er

und überhaupt, das sei
ja eine ganz neue erfahrung, hier so
im regen, den letzten versprengten, den
wackeren, den durchhaltewilligen, etwas
über seinen trip in die usa zu er-

zählen, als tagebuchbeauftragter müsse er
das tun, das sei ein geradezu offizielles
amt, auch für ihn, der zuvor nie
ein tagebuch geführt habe und
es auch nachmals nie wieder tun

werde, pflicht sei schließlich pflicht, auch
jetzt, so im regen oder im camping-
wagen vom sozialpalast, zwischen
all dem plunder und dem ganzen alten
high-tech-gedöns, jetzt

erst recht, sagt martin, und ja, wir bewundern
dich dafür, du hältst durch, und deine
geschichten, deine tagebücher, die es, wie du
sagst, eigentlich gar nicht gibt, geben uns
kraft, hier im regen, im gottverdammten regen,

der doch irgendwie dazu passt, zu allem, auch
zum tagebuch und zur ganz speziellen
melancholie grad dieses orts an einem
verregneten frühsommertag im westfälischen
nowhereland

red.

Diskussion

Hinterlassen Sie einen Kommentar oder setzen Sie einen Trackback.

Kommentare abonnieren.

Bitte fair bleiben. Wir behalten uns vor, gegebenenfalls Kommentare zu löschen.

Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*Notwendige Angaben