Autor*innen, Entdeckung

Der Weihnachtsmann

W-mann-500

 

Einst schleppte ein Weihnachtsmann so schwer an seinem Sack mit Geschenken, daß er gerechterweise in der Stadt G. eine Pause einlegte. In der Stadt G. aber war zur selben Zeit ein Weihnachtsmarkt aufgebaut. Den sah der Weihnachtsmann und aß eine Bratwurst, aß eine Krakauer, aß eine Brühwurst und trank eine Cola.

Gestärkt ging er einen Schritt weiter, aß drei Reibekuchen und trank ein Bier. Ging zwei Schritte nach links und aß Champignons in Käse. Aß etwas weiter einen Pfannekuchen mit Apfelschnitz, blieb dann vor einer Glühweinbude hängen, trank vier Becher Glühwein und zettelte eine Schlägerei an. Danach aß er noch eine fettige Fischpfanne. Dann schenkte er rasch alle seine Geschenke einem Kind, das eigentlich schon alles hatte. Und dann kotzte er in diesen großen, roten Sack.

Michael Klaus: Auf ein langes Leben! Von Verwandten und Bekannten (1993)

 

 

Diskussion

Hinterlassen Sie einen Kommentar oder setzen Sie einen Trackback.

Kommentare abonnieren.

Bitte fair bleiben. Wir behalten uns vor, gegebenenfalls Kommentare zu löschen.

Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*Notwendige Angaben