Autoren, Interview

Literatur = (auch) Leidenschaft

„Das Wichtigste in meinem Leben ist Literatur.“
Ivette Vivien Kunkel, Lyrikerin und Schriftstellerin

 

„Ich versuche, Sprache dazu zu benutzen, mir meine eigene Wirklichkeit klarzumachen. Und dadurch kann ich mich einfach nicht immer an Grammatik halten oder an vollständige Sätze (…) im Grunde widerstreitet man mit sich selber, und das versuche ich dann, glaube ich, auch in die Satzrhythmen einzubringen.“

„Das Wichtigste in meinem Leben ist einfach Literatur und das hält es zusammen und das hat mich auch immer am Leben gehalten.“

„Ich finde es schon wichtig, mit Leidenschaft und einem gewissen Gefühl dabei zu sein, dabei aber eben die Struktur nicht aus dem Kopf zu lassen. Ich glaube, die Musik und die Literatur, die ich am besten finde, hat sowohl was mit Wut, Leidenschaft und Liebe zu tun, als aber auch mit einem gewissen Talent oder Können.“

Ivette Vivien Kunkel, 1979 in Dortmund geboren, lebt und arbeitet auch dort. Stipendiatin des 13. Klagenfurter Literaturkurses, Gewinnerin zahlreicher Literatur- wettbewerbe, regelmäßige Veröffentlichungen in Literaturmagazinen und Antho- logien (zuletzt z.B. in Westfalen, sonst nichts?). 2010 war sie Stadtschreiberin in Otterndorf – wo auch dieses Videointerview stattfand. Zur Lektüre empfohlen: ihr Gedicht Ruhr:gebiet.

Diskussion

Hinterlassen Sie einen Kommentar oder setzen Sie einen Trackback.

Kommentare abonnieren.

Bitte fair bleiben. Wir behalten uns vor, gegebenenfalls Kommentare zu löschen.

Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*Notwendige Angaben